Club Steiermark

Jan 2020

36. Hallenfußballturnier des Club Niederösterreich


Helfen mit Spaßfaktor: 8 Teams kickten für den guten Zweck

Rund 10.000 Euro konnten beim traditionellen Hallenfußballturnier des Club Niederösterreich am vergangenen Samstag im Sport.Zentrum Niederösterreich für Bedürftige, Kranke und Menschen mit Behinderung eingespielt werden. Dank dafür gebührt insbesondere den Kickern der acht teilnehmenden Fußballteams sowie den Unternehmen und Organisationen, die entweder eigene Mannschaften aufstellten oder großzügige Preise spendierten.
Am 11. Jänner veranstaltete der Club Niederösterreich im Sport.Zentrum Niederösterreich in St. Pölten sein bereits 36. Hallenfußballturnier. Acht Mannschaften, nämlich die Niederösterreichische Versicherung, die Hypo Niederösterreich, Kapsch BusinessCom, der SK Flughafen, Agrana, die Österreichische Jungarbeiterbewegung, der Club Steiermark sowie der Club Niederösterreich, ritterten um den Turniersieg. In einem spannenden Finale konnte sich der Club Steiermark gegen den SK Flughafen durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 behauptete sich die Mannschaft des Club Niederösterreich gegen das Team der Agrana. Torschützenkönig mit acht Treffern wurde Alexander Mad (Club Niederösterreich), zum besten Spieler des Turniers wurde der Steirer Angel Timev erkoren. Der Pokal für den besten Tormann wurde an Christian Cölestin vom Club Niederösterreich übergeben.
„Der Club Niederösterreich macht es sich seit nahezu vier Jahrzehnten zur Aufgabe, Menschen in schwierigen Lebenssituationen beizustehen. Der Club wäre aber ein hilfloser Helfer, gäbe es nicht die großzügige Unterstützung von Firmen, Organisationen und einzelnen WohltäterInnen. Unser Dank gebührt daher allen teilnehmenden Fußballern sowie den Sponsoren, die attraktive Preise zur Verfügung gestellt haben“, zeigte sich Geschäftsführerin Theres Friewald-Hofbauer im Rahmen der abschließenden Siegerehrung begeistert.


PA%20Club%20Noe
Bildlegende: Das siegreiche Team des Club Steiermark mit den Repräsentanten des Turnierveranstalters Club Niederösterreich: Beate Schrank, Club Niederösterreich, (links), Theres Friewald-Hofbauer, Geschäftsführerin des Club Niederösterreich (in der Mitte), Obmann des Club Steiermark Walter Hiesel, (4. v.l.) und Doris Hofbauer, Club Niederösterreich, (links). Der Torschützenkönig und beste Spieler des Turniers Angel Timev  (3. v. links hockend)

Die Grazer Wechselseitige Versicherung unterstützt den Club Steiermark.

„In der Eintracht Vieler liegt die Kraft, die das Gute bewirkt.
Dazu beizutragen ist eines Jeden Aufgabe.“
(Erzherzog Johann 1848)

Erzherzog Johann hat die GRAWE (damals als Brandschadenversicherung) im Jahr 1828 gegründet um Menschen zu helfen. Dieser Vorsatz ist heute noch lebendig. Der Club Steiermark will heute Menschen helfen denen es nicht so gut geht. Durch Sponsoren und durch verschiedene Benefizveranstaltungen im Bereich Sport hat der Club Steiermark schon viel Geld sammeln und an bedürftige Menschen verteilen zu können.
Dazu paßt die Spende von Dressen für Fußballturniere der GRAWE perfekt, sie sind ein wichtiger Baustein für die Benefiz-Fußballspiele.

Der Obmann des Club Steiermark, Walter Hiesel, konnte gemeinsam mit den prominenten ehemaligen Profi Fußballern Klaus Spirk und Jürgen Thier vom Landesdirektor der GRAWE, Anton Genseberger, eine Garnitur Fußball-Dressen in Empfang nehmen.

2020-01-10 GRAWE Übergabe Dressen skal 103
Bildunterschriften:
GRAWE Landesdirektor Anton Genseberger und der Obman des Club Steiermark Walter Hiesel mit Klaus Spirk und Jürgen Thier

Text/ Foto © Prix Karl